Automatischer Kontaktempfänger (contact_db)

Über einen Smarty Outputfilter werden alle vom Redakteur hinzugefügten E-Mails unkennbar gemacht. Somit hat der Besucher keine Möglichkeit die klare E-Mail zu sehen, selbst wenn es ein mailto: ist. Die eingegebene E-Mail Adresse wird vom festgelegten Text ersetzt und mit einer Kennnummer versehen.
Diese Kennnummer wird zusätzlich mit der dazugehörigen E-Mail in einer eigenen Tabelle in der Datenbank abgespeichert.

Vorgehen

Diese Funktionalität ist für jeden einzelnen Mandant einstellbar. Hierfür muss man über
Verwaltung/Mandanten/<Wunschmandant>/Administration
zum Reiter Smarty wechseln.

Reiter Smarty

Standardmäßig ist die Option codieren für den Punkt "Alle E-Mail-Adressen" gesetzt. Sobald man den Radiobutton "ersetzen" auswählt, erscheint ein Textarea in dem man seinen Text verfassen kann, der anstelle einer klaren E-Mail verwendet werden soll. In das Textarea kann man aber auch HTML eintragen um zum Beispiel Icons vor dem Text darzustellen.
Als Beispiel:

<i class="fa mail_icon">Meine E-Mail sieht man nicht</i>

Mit den richtigen CSS Anweisungen kann man den Text anschließend beliebig positionieren und auch verschiedene Icons hinzufügen.

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 08-49-48

Nach diesem Beispiel wird jede im Block Template vorhandene E-Mail mit dem festgelegten E-Mail Text ersetzt.

warning

Damit das alles auch wirklich funktioniert, muss in der Typenverwaltung des jeweiligen Mandant der Seitentyp "Kontaktformular (automatischer Empfänger)" aktiviert werden. Außerdem muss eine Seite mit genau diesem Seitentyp im Mandant existieren, ansonsten werden die E-Mails immernoch erkenntlich dargestellt

Als Beispiel wurden für diese Seite 2 E-Mails gepflegt, einmal test@egotec.com und support@egotec.com. Im Backend werden diese E-Mails nicht umkonvertiert, sodass man am Text noch allgemein etwas ändern kann und das Ganze noch nachzuvollziehen ist.

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 08-58-22

Ruft man diese Seite im Frontend auf, werden die vorhandenen E-Mails mit dem festgelegten E-Mail Text ersetzt.
Da wo vorher test@egotec.com und support@egotec.com stand, ist jetzt nur noch der festgelegte Text "Meine E-Mail sieht man nicht" zu sehen.

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 08-57-41

Hovert man über einen dieser Texte, sieht man lediglich als Verlinkung die aktuelle Seite + dem Parameter email.

link

Die Zeichenkette des Parameters email ist Random generiert und somit einzigartig. Anhand diesem Parameter kann später die dazugehörige E-Mail in der Datenbank ausfindig gemacht werden.

Kontaktformular (Seitentyp Kontaktformular(automatischer Empfänger))

Klickt man anschließend auf die gewünschte E-Mail Adresse, wird man sofort zum Kontaktformular weitergeleitet. Hierfür ist es wichtig zu wissen, dass die Entschlüsselung des email Parameters erst nach dem Klick auf den Formularbutton passiert und das Ganze somit serverseitig ist. Aus diesem Grund hat der Besucher keine Möglichkeit die klare E-Mail Adresse zu sehen.

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 09-51-13

Nach dem Eingeben der Daten und dem Klick auf den Button senden, werden die Kontakteingaben mitsamt dem email Parameter an den Server gesendet. Als Folge dessen wird vor dem eigentlichen Senden der E-Mail anhand des Parameters die Empfänger E-Mail aus der Datenbanktabelle geholt und als Empfänger Adresse verwendet.

wb_incandescent

Die Datenbanktabelle setzt sich aus dem Namen des Mandanten, der aktuellen Sprache und dem Begriff "_emails" zusammen.
Als Beispiel für den Mandant Egotec mit der aktuellen Sprache de sieht die Tabelle wie folgt aus:

Egotec_de_emails

Die Tabelle wird nur beim ersten Aufruf der Kontaktformular Seite erstellt! Sollte man die Tabelle aus irgendwelchen Gründen löschen, kann man ganz einfach die Kontaktformular Seite im Backend aufrufen. Anschließend wird die Tabelle nochmals neu generiert.

Über einen Cron Dienst mit dem Namen "E-Mail Datenbank leeren" kann eingestellt werden zu welchen Zeiten die Tabelle geleert werden soll.

Wir empfehlen diesen Dienst täglich ausführen zu lassen!

Legt man für das  Formular kein E-Mail Template fest, werden standardmäßig die Postdaten in der E-Mail aufgelistet.
Gleichzeitig wird als Absenderadresse die Empfänger E-Mail verwendet, sofern man in der Blockeinstellung im Reiter Formular den Punkt "Anzeigename des  Absenders" unbefüllt lässt.
Nach diesem Prinzip erhalten wir diese E-Mail.

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 10-01-50

E-Mail Template

 

Wie bereits erwähnt, können Sie für diese Formularseite ein E-Mail Template festlegen. Ist eins festgelegt, dann wird dies standardmäßig verwendet.
Wie man ein E-Mail Template erstellt können Sie über diesen Link erfahren:

Gleichzeitig hat man eine vereinfachte und bequeme Möglichkeit ein E-Mail Template für die zu erstellende E-Mail festzulegen.
Dies geschieht auch wieder in der Blockeinstellung im Reiter Formular.

Hier gibt es den Punkt E-Mail Inhalt, in dem Sie die einzelnen Formularfelder ansprechen und so ihr Template aufbauen können.
Die Funktionsweiße ist analog zum ausführlicheren E-Mail Template.

Als Test wurde für das Formular folgende Änderungen in den Punkten E-Mail Inhalt und Anzeigename des Absenders vorgenommen.

wb_incandescent

Das Feld "E-Mail senden an" ist ausgegraut und kann nicht ausgefüllt werden, da die Empfänger E-Mail automatisch ausgefüllt wird!

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 10-45-28

Nach dem Absenden unseres Formular sieht die E-Mail wie folgt aus:

Bildschirmfoto vom 2019-08-08 10-50-48